Wie heißen Oskars Körperteile?

Körperteile bei einem Orca

Der Augenfleck ist der weiße Bereich über und hinter dem Auge von Oskar. Der weiße Fleck hinter der Rückenflosse, auch als Finne bezeichnet, wird Sattelfleck genannt. Männchen haben übrigens eine größere Finne (englisch: Dorsal Fin) als Weibchen. Mit den beiden Brustflossen (englisch: Flipper) hält Oskar während des Schwimmens das Gleichgewicht und steuert.

Die Schwanzflosse (englisch: Fluke) ist der flache Teil des Schwanzes, der sich beim Schwimmen auf und ab bewegt und für Antrieb sorgt. Das Nasenloch ist das Blasloch (englisch: Blowhole) eines Wales.

Die knollige Stirn der Orcas nennt man Melone (englisch: Melon). Man glaubt, dass mit ihr die Echolotsignale, also die Verständigungssignale empfangen werden. Und dann gibt es da noch den Bauchnabel, wie bei anderen Tieren und Menschen auch.

Kommentare sind deaktiviert.