Wal-Wörterbuch A – E

Ein Orca taucht hinter Fischen her

A

Augenfleck (Eye-Patch):
Dies ist der weiß pigmentierte Bereich über und hinter Oskars Auge (z.T. auch Post-Ocular-Fleck genannt). Ebenfalls der schwarze Bereich um die Augen mancher Delphine.

B

Beach Rubbing:
Das bedeutet, dass Oskar seinen Körper an Steinen im flachen Wasser nahe einem Ufer oder Strand reibt. Im Robson Bight (Michael Bigg) Ecological Resort, einem kleinen Naturschutzgebiet an der Westküste Kanadas, ist diese Verhaltensweise der Orcas besonders gut zu beobachten.

Biosonar:
Zahnwale, zu denen auch Oskar gehört, nutzen Klicklaute als Echolotsignale. Vergleichbar ist es mit dem Radar eines Schiffes. Die Signale sind Geräusche, die unter Wasser der Orientierung dienen. Es können aber auch Fische damit erkannt werden. Forscher nehmen an, dass das Biosonar eventuell auch zur Verständigung eingesetzt wird.

Blow:
Oskar stößt beim Auftauchen Atemluft nach außen, die sofort kondensiert. Man sieht dann eine große Wolke aus Millionen kleiner Wasserteilchen. Besonders gut ist dies im abendlichen, schräg einfallendem Gegenlicht zu sehen. Dann schillert diese Atemfontäne in allen Regenbogenfarben.

Blowhole:
Das ist der englische Begriff für das Nasenloch von Oskar. Zahnwale, zu denen ja Oskar gehört, haben ein Blasloch; Bartenwale, zu denen zum Beispiel Grauwale zugeordnet werden, haben dagegen zwei nebeneinander liegende Blaslöcher.

Breach: Springt Oskar aus dem Wasser, heißt dies Breach. Mit viel Glück kann man dieses Ereignis in der Natur beobachten beobachten.

Bull:
siehe Walbulle

C

Calf:
Ein nur wenige Monate junger Wal, der noch von seiner Mutter umsorgt wird. Meistens wurden Kälber, die man in den Sommermonaten beobachten kann, im Herbst oder Winter geboren.

Clicks:
Klicks sind schnell aufeinander folgende Geräusche, die zur Echolotung bzw. als Biosonarlaute benutzt werden.

Clan:
Ein oder gleich mehrere Wal-Familien, sogenannte Pods, die einen vergleichbaren Dialekt haben.

Community:
Bezieht sich auf alle Walschulen, die zusammen unterwegs sind. Wale der unterschiedlichen Gemeinschaften aus dem Norden und dem Süden von Vancouver Island treffen nur sehr, sehr selten aufeinander. Walforscher registrieren solche Treffen jedoch mit großem Interesse.

Cow:
Eine erwachsene Walkuh, meistens in Begleitung eines Kalbes.

D

Dialekt:
Eine Reihe von einzigartigen Verständigungslauten, die von einem Wal oder weiteren Podmitgliedern ausgestoßen werden. Bei den Ortsansässigen Orcas an der Westküste Kanadas haben die Walforscher unterschiedliche Dialekte festgestellt.

Diskrete Rufe (Discrete Calls):
Verständigungslaute, die zu sozialen Kontakten genutzt werden. Rund 17 unterschiedliche Rufe sind bereits identifiziert worden.

Dorsal Fin:
Rückenfinne/Finne oder einfach auch Rückenflosse genannt.

E

Echolotung:
echolocation; siehe auch Biosonar

Eye Patch:
siehe Augenfleck/-klappe

Kommentare sind deaktiviert.